ISG-bedingte Kreuzschmerzen – Modul 2: Therapiemöglichkeiten

Zertifiziert in D, A bis 15.05.2020, 2 CME-Punkte

Interessengebiete: ,

Primäres Ziel bei der Therapie von ISG-bedingten Kreuzschmerzen ist es, dem Patienten die Schmerzen zu nehmen und seine Beweglichkeit so weit wie möglich wieder herzustellen. Therapieziel ist es, eine Chronifizierung der Schmerzen zu verhindern und das Fortschreiten der iliosacralen Beschwerden zu unterbinden.

Der 2. Teils dieser Fortbildung möchtedie Therapiemöglichkeiten bei ISG-bedingten Kreuzschmerzenaufzuzeigen.Hierbei werden sowohl ursachenorientierte als auch symptomorientierte Behandlungsverfahren betrachtet.

Fachgebiet: Orthopädie, Anatomie, Chirurgie

Zielgruppen: Allgemeinärzte, Orthopäden, Chirurgen

Tutorielle Unterstützung

Fachliche Fragen über das Kommentarfeld oder direkt per Mail an service@arztcme.de werden von unserem ärztlichen Leiter bzw. nach Rücksprache mit diesem und evtl. dem Autor auch von der arztCME-Redaktion beantwortet.

Technischer Support

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an technik@arztcme.de.

Schreiben Sie eine Nachricht an die Redaktion

Zertifiziert in:D, A
Zeitraum:16.05.2019 - 15.05.2020
Punkte:2 CME-Punkte
VNR:2760602019197410003
Zertifiziert von:Landesärztekammer Hessen
Faxteilnahme:Ja
Autor/innen:Prof. Dr. med. Jürgen Harms
Sponsor:
Veranstalter:CGC

Transparenzinformation