Substitutionstherapie bei Opioidabhängigkeit – Umsetzung im Praxisalltag

Zertifiziert in D, A bis 14.11.2020, 2 CME-Punkte

Interessengebiete:

Ärzte haben vielfältige Möglichkeiten zur Behandlung opioidabhängiger Patienten, besonders vor dem Hintergrund, dass 2017 die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen überarbeitet wurden. So fiel das Abstinenzparadigma und dem Arzt wurde mehr fachliche Behandlungskompetenz und -freiheit zugestanden. Im Folgenden wird komprimiert dargestellt, was die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen der Betäubungsmittelverschreibungsverordnung und Richtlinien der Bundesärztekammer für die Behandlung
vorschreiben.

Tutorielle Unterstützung

Fachliche Fragen über das Kommentarfeld oder direkt per Mail an service@arztcme.de werden von unserem ärztlichen Leiter bzw. nach Rücksprache mit diesem und evtl. dem Autor auch von der arztCME-Redaktion beantwortet.

Technischer Support

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an technik@arztcme.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Zertifiziert in:D, A
Zeitraum:15.11.2019 - 14.11.2020
Punkte:2 CME-Punkte
VNR:2760602019328920003
Zertifiziert von:Landesärztekammer Hessen
Faxteilnahme:Nein
Autor/innen:Doris Höpner
Sponsor:
Veranstalter:CGC

Transparenzinformation