Schweres Asthma: Die Rolle des Epithels neu beleuchtet

Zertifiziert in D, A bis 11.06.2024, 2 CME-Punkt(e)

Interessengebiete: , , , ,

Bei Asthmapatienten, die trotz hochdosierter inhalativer Therapie mit Glukokortikoiden symptomatisch sind, ist es wichtig zu unterscheiden, ob es sich um ein schwieriges oder schweres Asthma bronchiale handelt. Die Experten Prof. Taube und Prof. Lommatzsch, geben Hilfestellung bei der Unterscheidung des Asthmas unter Berücksichtigung eventueller Komorbiditäten und der Compliance. Des Weiteren wird die Verwendung oraler Kortikosteroide thematisiert und es werden Parameter für die Anwendung von Biologika erläutert.
Beschrieben wird auch die Rolle der Epithelzellen bei der Pathogenese von Asthma sowie neuere therapeutische Optionen, die auf eine gezielte Beeinflussung epithelialer Mediatoren abzielen. Studien zeigen eine erhöhte Expression von IL-33 und TSLP bei Asthmapatienten, insbesondere bei Patienten mit schwerem Asthma, und daher wird die Einführung neuer Biologika, die TSLP und IL-33 anvisieren, wie z. B. Tezepelumab, als vielversprechender Ansatz bei der Behandlung von Asthma eingestuft. Die Experten gehen darauf ein, wie sich diese neue therapeutische Option in das bestehende Behandlungsspektrum einfügt, wobei betont wird, dass die Auswahl des geeigneten Biologikums entsprechend der individuellen Merkmale des Patienten wichtig ist.

Referenten
Prof. Dr. med. Christian Taube
Prof. Dr. med. Marek Lommatzsch

Tutorielle Unterstützung

Die tutorielle Unterstützung der Fortbildungsteilnehmer erfolgt durch unseren ärztlichen Leiter Dr. med. Alexander Voigt in Zusammenarbeit mit der arztCME-Redaktion. Inhaltliche Fragen können über das Kommentarfeld, direkt per Mail an service@arztcme.de oder via Telefon unter Tel.: +49(0)180-3000759 gestellt werden. Inhaltliche Fragen werden von unserem ärztlichen Leiter bzw. nach Rücksprache mit diesem und evtl. dem Autor auch von der arztCME-Redaktion beantwortet.

Technischer Support

Der technische Support der arztCME-Online-Akademie erfolgt durch geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betreibers health&media GmbH unter der E-Mail-Adresse technik@arztcme.de oder via Telefon unter Tel.: 49(0)180-3000759.

Schreiben Sie eine Nachricht an die Redaktion

Zertifiziert in:D, A
Zeitraum:12.06.2023 - 11.06.2024
Punkte:2 CME-Punkte
VNR:2760602023212220009
Zertifiziert von:Landesärztekammer Hessen
Faxteilnahme:Nein
Autor/innen:Prof. Dr. med. Christian Taube, Prof. Dr. med. Marek Lommatzsch
Sponsor:
Veranstalter:health&media GmbH

Transparenzinformation