Funktion des Immunglobulins IgM und AIM

Zertifiziert in D, A bis 01.03.2023, 2 CME-Punkte, Faxteilnahme möglich

Interessengebiete: ,

Zu den Aufgaben des Immunsystem zählt zum einen die Abwehr gegen externe Pathogene und zum anderen die Beseitigung körpereigener schädlicher Strukturen, wie entarteter oder toter Zellen, um Inflammation und Tumorentstehung zu verhindern. Eine wichtige Rolle spielen dabei Immunglobuline, die in unterschiedlicher Form vorliegen. Diese Fortbildung fokussiert auf IgM (Immunoglobulin M) in seiner Interaktion mit AIM (Apoptosis Inhibitor of Macrophage). Durch verschiedene Wirkmechanismen nehmen IgM und AIM Einfluss auf die Inflammation. Aufbau und Funktion von Immunglobulin IgM und AIM werden vor dem Hintergrund der Aufgaben des Immunsystems dargestellt.

Tutorielle Unterstützung

Fachliche Fragen über das Kommentarfeld oder direkt per Mail an service@arztcme.de werden von unserem ärztlichen Leiter bzw. nach Rücksprache mit diesem und evtl. dem Autor auch von der arztCME-Redaktion beantwortet.

Technischer Support

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an technik@arztcme.de.

Schreiben Sie eine Nachricht an die Redaktion

Zertifiziert in:D, A
Zeitraum:01.03.2022 - 01.03.2023
Punkte:2 CME-Punkte
VNR:2760602022124360002
Zertifiziert von:Landesärztekammer Hessen
Faxteilnahme:Ja
Autor/innen:PD Dr. med. Tim Rahmel, Prof. Dr. med. Detlef Kindgen-Milles
Sponsor:
Veranstalter:CGC

Transparenzinformation